Krampfaderentfernung ohne OP

Was sind Besenreiser?

Besenreiser sind kleine, sichtbare Venen, die oberflächlich unter der Haut verlaufen. Besenreiser sehen wie ein kleines Gefäßbaum oder Gefäß-Sternchen aus.

Es gibt zwei Arten von Besenreisern.

Die erste entsteht durch eine Bindegewebsschwäche. Die Haut ist dünn, fast durchscheinend. Man sieht die größeren Adern blau in der Unterhaut und zusätzlich die feinen Spinnennetze der Besenreiser, die im Grunde genommen nicht viel mehr sind als erweiterte Kapillaren, die es in der Unterhaut ohnehin gibt. Es sind fast gesunde kleine Venen, die sich aber im Laufe der Zeit durch die Schwäche des Gewebes erweitert haben.

Die zweite Form von Besenreiser sind baumartige Strukturen, bei denen sich ein Büschel von Besenreißern aus einer kräftigen Krampfader erhebt, die aus der Tiefe in diesen Bereich aufsteigt. Manchmal ist das sichtbar oder tastbar.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top