Warum entstehen Besenreiser?

Hellrote bis dunkelblaue Besenreiser, Flecken oder Gefäßbäume werden sichtbar, wenn kleine Venen ihre Elastizität verlieren und sich aufgrund eines ständig herrschenden Druckanstiegs in den oberflächlichen Beinvenen etwas ausdehnen. Besenreiser können auch unabhängig von darunter liegenden Venen auftreten. Betroffen sind vor allem die Beine: Oberschenkel, Innenseiten der Unterschenkel und Knöchel. Leiser sind Frauen häufiger als Männer betroffen, weil sie etwas schwächere Bindegewebe haben, was Besenreiserentwicklung auch fördert. Es gibt Frauen, die keine Krampfadern haben, sondern nur Besenreiser. Es handelt sich hier also vor allem um ein kosmetisches Problem. Für viele Frauen ist das größere Problem des Erscheinungsbildes, denn Besenreiser sieht man auch aus großer Entfernung und manchmal deutlicher als große Krampfadern.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top